LEBKUCHENHAUS

SCHRITT 1 : FERTIGUNG MAUERWERK

Honig, Butter und Zucker unter leichtem Rühren erhitzen, bis sich der Zucker in der Masse auflöst. Danach kurz abkühlen lassen und währenddessen Mandeln, Mehl, Zimt, Lebkuchengewürz, Kakao und Ei miteinander verrühren. Anschließend die Zuckermischung nach und nach dem Teig hinzugeben und gut durchkneten. Zuletzt noch einige Stunden Ruhen lassen, bevor es in den Backofen geht.

Den Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen und den Teig auf einem Backblech ausrollen. Danach den Lebkuchenteig im vorgeheizten Ofen 20 – 30 Minuten backen, bis der Teig auch in der Mitte fest ist. Anschließend den Lebkuchenteig aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Nun die Vorlage ausdrucken oder die Weihnachtskarte auf einer ebenen Fläche platzieren. Butterbrotpapier darüber legen und nacheinander alle einzelnen Umrisse der Bauelemente nachzeichnen und ausschneiden. Zuerst die großen Flächen (Bodenplatte, Wände, Dachelemente) und anschließend die kleinen Flächen (Gauben, Schornsteinelemente) einzeln auf den Lebkuchen legen und mit einem Messer nachschneiden. Nun aus allen Flächen Fenster entsprechend der Vorlage aussägen.

SCHRITT 2 : FERTIGUNG ZEMENT

Puderzucker und die beiden Eiweiße zu einer cremig-festen Masse verrühren und anschließend wie beschrieben als Klebstoff verwenden.

SCHRITT 3 : ROHBAU (siehe Fotos)

SCHRITT 4 : DACHDECKARBEITEN (siehe Fotos)

SCHRITT 5 : MALERARBEITEN (siehe Fotos)